Aktuelles, Ankündigungen

Tagespflege in der Guten Stube – Hygienemaßnahmen erfordern neue Wege

Wir tragen Verantwortung für die Gesundheit vieler Menschen und haben uns wegen der gestiegenen Corona-Infektionszahlen schweren Herzens entschlossen vorerst keine Gäste von außerhalb unseres Hauses in der Tagespflege „Die Gute Stube“ aufzunehmen. Hier eine kurze Erklärung zur Situation.

Menschen mit Demenz benötigen Interaktion und körperliche Nähe. Sie können weder Abstands- noch Hygieneregeln einhalten, sie folgen ihren Impulsen und erfahren ihre Umwelt mit allen Sinnen. Im Zusammentreffen mit anderen Menschen, kommen sie deshalb unweigerlich auch in Berührung miteinander und mit fremden Gegenständen. Wir können deshalb keinen ausreichenden Schutz vor einer Infektion mit COVID-19 gewähren.

Wir verstehen, dass Sie als Angehörige diese Situation unter Umständen nur schwer kompensieren können, denn die Einschränkungen und Umstellungen während der aktuellen Pandemie sind für sich genommen schon eine enorme Belastung. Deshalb möchten Ihnen an dieser Stelle ein paar Tipps geben, welche Möglichkeiten sich Ihnen als Alternative zur Tagespflege bieten.

Um die Sicherheit der Betreuung zu erhalten, verweisen wir zuerst einmal auf Betreuungsdienste, die stundenweise zu Ihnen nach Hause kommen. Diese können – zumindest für einen begrenzten Zeitraum – eine geeignete Unterstützung darstellen. Kann aber aus bestimmten Gründen langfristig keine Betreuungssicherheit in Ihrer Umgebung gewährleistet werden, würde sich für Ihre/Ihren an Demenz erkrankten Angehörigen vielleicht ein dauerhaftes Zuhause in einer unserer Wohngruppen anbieten. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich – nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf

Ihre Agnes Schnitger