Ausbildung zur Fachkraft für Betreuungspflege – eine Chance für Pflegetalente

Ausbildung zur Fachkraft für Betreuungspflege –
eine Chance für Pflegetalente

Die neue duale Ausbildung zur Förderung von Pflegetalenten

Wer in der Betreuung von Pflegebedürftigen Menschen bereits seine Berufung gefunden hat, aber mehr Verantwortung übernehmen möchte, findet bei dieser Qualifizierungsmaßnahme eine Alternative zur schulischen Vollzeitausbildung.

Mit unserem Kurs „Fachkraft zur Betreuungspflege“ schließen wir die Lücke zwischen Pflege und Betreuung auf eine Weise, von der beide Seiten nur profitieren können.

An zwei Tagen pro Woche erhalten die Teilnehmenden praktischen und theoretischen Unterricht in unserem Schulungszentrum, an den anderen Tagen gehen sie Ihrem aktuellen Beruf ganz normal weiter nach. 

Die betriebliche Praxis findet in den beteiligten Einrichtungen statt, zu denen Tagespflege, ambulante Pflege und Pflege in Wohngruppen gehören.

Weiter unten haben wir alle Details zu unserer Fortbildungsmaßnahme aufgelistet.

Die Hintergründe

In den Landkreisen Osnabrück und Emsland stellt in Zukunft ein erheblich über dem Bundesdurchschnitt liegenden Mehrbedarf an Fachkräften die Pflegebranche vor eine gewaltige Herausforderung. Wir von „Careful Pflegetalent“ haben es uns zur Aufgabe gemacht, dieser Entwicklung entgegenzutreten.

Die Grenzen zwischen Pflege- und Betreuung sind klar definiert, in der praktischen Arbeit kommt es aber nicht selten zu Überschneidungen in den Tätigkeiten. Zum einen wird in den Einrichtungen ein flexibler Einsatz der Mitarbeiter gewünscht, zum anderen, ist es für eine Betreuungskraft sinnvoll auch pflegerisch tätig werden zu können. Genau diese Verbindung der Kompetenzen beinhaltet unsere Maßnahme der einjährigen dualen Qualifizierung zur Fachkraft für Betreuungspflege.

12 Monate für die Zukunft lernen, während Arbeitskraft
und Einkommen erhalten bleiben

Mit fünf Modulen zur Zertifizierung

  1. Zertifikat Pflegehelfer*in
  2. Zertifikat der delegierbaren Behandlungspflege
  3. Zertifikat zur Betreuungskraft nach §53c SGB XI
  4. Schwerpunkt Demenz 
  5. Mobile Dienste und Grundlagen der kultursensiblen Pflege 

Zugangsvoraussetzungen

  1. Mindestens Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Abschluss
  2. Mindestalter 18 Jahre alt 
  3. sozialversicherungspflichtige Tätigkeit im Pflege- oder Betreuungsbereich oder Aufnahme einer solchen mit Beginn der Maßnahme (ein Praxisumfang von 580 Std. muss bis Ende der Maßnahme nachgewiesen werden) 
  4. Deutschkenntnisse, Sprachniveau B1, sowohl mündlich als auch schriftlich
  5. Einfühlungsvermögen, Geduld und Teamfähigkeit sind erforderlich

Zeitlicher Ablauf der Maßnahme

Die Maßnahme umfasst 12 Monate. Theoretischer und praktischer Unterricht findet an 2 Tagen die Woche von 09:00 bis 16:00 Uhr statt. Die betriebliche Praxis der Teilnehmenden findet in den beteiligten Einrichtungen statt, zu denen die Tagespflege, die ambulante Pflege und die Pflege von Menschen in Wohngruppen gehört. Urlaub und Feiertage werden berücksichtigt.

Die große Stärke unseres Netzwerks

Durch die Gründung eines Netzwerkes und eine intensive Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen, wird diese duale Fortbildung ermöglicht. In den Einrichtungen bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, theoretisch gelernte Inhalte in der Praxis anzuwenden. 

Unsere Partnerunternehmen
Pflegedienst Hinrichsen
Ländliche Erwachsenenbildung in Nds. e.V.

Veranstaltungsort
VivoMea
Agnes Schnitger GmbH
Glückaufstr. 146
49124 Georgsmarienhütte

Veranstaltungskosten
4.900,- € pro Person

Teilnehmerzahl
Mindestens 10, maximal 16 Teilnehmende

Informationen und Anmeldung
Ländliche Erwachsenenbildung in Nds. e.V.
Regionalbüro Osnabrück-Emsland
Fachbereich Gesundheit
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

Tel.: +49 5402 965 08 0
Fax: +49 5402 965 08 98

E-Mail: info.gesundheit@leb.de   

Kursleitung
Anke Holtkamp & Team

Kursbeginn und sämtliche Termine erfahren Sie in unserem VivoMea-Magazin, unter dem Stichwort Kurse für Betreuungskräfte.

Gemeinsam für neue Chancen in Pflegeberufen